Arzneimittelsicherheit

Nebenwirkungen

Mit Arzneimitteln sollen bestimmte Wirkungen erzielt werden. Neben diesen erwünschten Wirkungen können aber auch unerwünschte Wirkungen auftreten – sogenannte Nebenwirkungen.

Nebenwirkungen kann es bei jedem Arzneimittel geben. Meist bleiben sie ohne schwere Folgen und klingen nach dem Absetzen des Arzneimittels ab. Manchmal sind die Nebenwirkungen aber auch schwerwiegend. Wenn Sie den Verdacht haben, dass eines Ihrer Arzneimittel eine Nebenwirkung hervorgerufen hat, sollten Sie diese Nebenwirkung unbedingt melden – insbesondere wenn sie nicht in der Packungsbeilage steht.

Durch die Meldung einer vermuteten Nebenwirkung tragen Sie dazu bei, dass mehr Informationen zur Sicherheit des Arzneimittels gewonnen werden. Jeder gemeldete Verdacht auf eine Nebenwirkung wird untersucht. Ziel ist es, die Arzneimittelkenntnisse zu vertiefen, um Nebenwirkungen künftig vermeiden oder eingrenzen zu können. Diese Maßnahmen fallen in den Bereich der Arzneimittelsicherheit (Pharmakovigilanz).

Falls Sie den Verdacht haben, dass eines unserer Arzneimittel eine oder mehrere Nebenwirkungen hervorgerufen hat, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Dieser wird dann Therabel Pharma oder die Pharmakovigilanz-Abteilung der zuständigen Arzneimittelbehörde informieren.

Sie können sich bei einem Verdacht auf eine Nebenwirkung auch selbst an die Pharmakovigilanz-Abteilung der Arzneimittelbehörde wenden. Bitte nutzen Sie hierzu das nationale Meldesystem unter https://verbraucher-uaw.pei.de

Darüber hinaus können Sie auch uns telefonisch oder per E-Mail informieren:

safety@therabel.de
+49 (0) 89 893 28 19-11